Praxisstudie „Bezahlbare Qualität im Wohnungsbau“ – Schirnding ist dabei!

Der Wohnungspakt Bayern soll möglichst rasch bezahlbaren Wohnraum in ganz Bayern schaffen. Die Praxisstudie „Bezahlbare Qualität im Wohnungsbau“ will insbesondere kommunale Bauherren in den notwendigen Kompetenzen stärken, um erfolgreich zur schnellen Wohnraumschaffung beizutragen.

Die teilnehmenden kommunalen und anderen Bauherren der Praxisstudie, darunter auch der Markt Schirnding (siehe Praxisstudie ab Seite 44), haben dies erfolgreich in sehr kurzer Zeit getan – und könnten so den Bau von bis zu 360 neuen Wohnungen in die Wege leiten.

Mit einer geförderten Machbarkeitsstudie erstellten die beteiligten Planer nach Beauftragung durch die Bauherren frühzeitig eine verlässliche Grundlage, um den Bedarf an Wohnraum und Wohnungstypen zu ermitteln sowie die Möglichkeiten an einem konkreten Grundstück fachlich begleitet zu analysieren.

Praxisstudie – Bezahlbare Qualität im Wohnungsbau (pdf Format)

Über drei Foren – Fortbildung, Projektkonzeption und Konzeptpräsentation – tauschten sich die beteiligten Bauherren mit einem externen internationalen Begleitgremium und, den Ansprechpartnern der Wohnraumförderung der des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr aus. Gemeinsam wurden die Zielsetzungen und die Projekte weiterentwickelt und sowohl inhaltlich wie konzeptionell vorangebracht, sodass nun gute Grundlagen für die konkrete Planung und Umsetzung vorliegen.

Die gesammelten Erfahrungen der Praxisstudie stehen nun weiteren interessierten Bauherren und Fachplanern zur Verfügung.